Mittwoch, 30. April 2014

Sinnliches aus Berlin Mitte

Landleben ist voll mein Ding. Doch manchmal überkommt mich die Sehnsucht nach meiner Heimatstadt Berlin. Montag war die Gelegenheit günstig. Gemeinsam mit Sandra Dirks von Sandis Kolumne zogen wir los.
Es war ein Traumtag: pünktlicher Zug, Sonne, gut aufgelegte Menschen, leckerer Kaffee, da stimmte einfach alles. Grobe Planung stand: Hackescher Markt, Kollwitzplatz, Kastanienallee und final der Kudamm mit dem neuen Bikini Center. Schaffen wir locker, das gibt tolle Fotos und viel Futter für Posts. Denkste Puppe! Gefühlt haben wir uns in 6 Stunden vielleicht 300 m vom Hackeschen Markt entfernt. Denn wir sind so gut wie in jedem Laden hängen geblieben. Es gab so viel Neues, Schönes zu entdecken. In meditativen Schneckentempo durch diese so wunderbare Stadt.

Das Leben ist schön!

Einer meiner Lieblingsläden ist ein...Papiertraum, Schreibkulturtempel: das LUIBAN in der Luxemburger Strasse.




Ich liebe Papier, die Sinnlichkeit, Haptik und den Geruch, hier gibt es von allem viel. Und mit Sandra zusammen konnte ich auch mal so richtig ausgiebige Begeisterungsquieker von mir geben, die meinem Mann sonst eher zum Fremdschämen anregen.
Es ist so schön dort und die Besitzer sind selbst so mit Leidenschaft bei der Sache, das es einfach nur Spass macht und man sich dort gut aufgehoben fühlt.



Selbst wenn man aus Entscheidungsnot vielleicht nur ein kleines zauberhaftes Blöckchen kauft, hier kommt man gern wieder her.
Die arme Sandra wurde von einem Stiftetui verzaubert, ich kam günstiger weg. (Dafür hat es  mich bei Kilian Kerner erwischt.)
Kleinigkeiten, die glücklich machen














Es war ein richtig schöner, inspirierender Tag. Danke liebe Sandra.


Denn einmal aus dem Alltag austeigen und nach Berlin fahren ist....ebenschoen








Kommentare:

  1. Es war so herrlich! :-)
    Danke für diese schöne Idee! Ich hab es ebenso genossen. Ich würde ja schon sagen: wir sind aber schon 450 m weit gelaufen. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. OK Sandra, vielleicht hast du recht. Kilomer sind wir aber sicher 30 gelaufen. Jedenfalls fühlte sich das am Abend so an.
    Das ruft nach Wiederholung:-)

    AntwortenLöschen