Dienstag, 27. Mai 2014

Tausch mal was


Food Exchange in Berlin in der Markthalle Neun

Super Idee, die sich weltweit als Food Swap verbreitet. Ein toller Trend, der mir sehr gefällt!
Vielleicht auch mal bald in unserer Stadt? Ich wäre auf jeden Fall dabei. Ihr auch?

Auch die foodXchange Berlin ist am Mittwoch wieder bei uns in der Halle zu Gast. Tauschfreudige SelbermacherInnen eilt herbei...

Wer Näheres wissen möchte:
http://foodxchangeberlin.wordpress.com/

Dienstag, 20. Mai 2014

Fünf Tipps gegen schlechte Stimmung

Sicher kennt das jeder von uns: es gibt so Tage, da scheint alles schief zu laufen. Das fängt beim aufstehen an und begleitet uns den ganzen Tag. Verschwörung? Pech? Alle sind gemein?  Das ist meist nicht die Ursache. Denn wenn man genau in sich hineinhört, fühlt sich Irgendetwas in uns schwer und traurig an. Oft ist es ziemlich schnell vorbei, am nächsten Tag ist alles wieder schick, doch manchmal zieht sich diese Stimmung über Tage.

Montag, 12. Mai 2014

Spargelsalat mal anders

Schnell gepostet, sonst ist die Spargelsaison vorbei. Habt ihr schon mal Salat aus rohem Spargel gegessen? Ich bis vor einem Monat auch nicht. Höchste Zeit also, diese köstliche Variante des blassen Edelgemüses zu probieren. Bereit?





 Dann ist hier das Rezept:

Salat von rohem Spargel

200 g Spargel weiß/grün geschält

60 ml Sonnenblumenöl

40 ml Weißweinessig

1 El getrocknete Blüten

½ Tl Estragonsenf

20 g frische Kräuter grob gezupft und gewaschen

(Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Melisse)
50 g Bergkäsespäne

Pfeffer

Den Spargel mit dem Gemüseschäler in lange dünne St

reifen schneiden.

Essig, Öl und Senf verrühren und mit den Spargelstr

eifen, Blüten und Kräutern vorsichtig

vermengen. Mit den Bergkäsespänen garnieren.

Ich hab hier auch noch Himbeeren reingeworfen,aber nur, weil die gerade rumlagen. Ist ja auch was fürs Auge. Dazu ein ofenfrisches Baguette...der Frühling ist wirklich da, auch wenns gerade regnet....

Guten Appetit, denn im Mai frischen Spargel genießen ist...ebenschoen

Montag, 5. Mai 2014

Wie du einfache Paprikaschoten in ein grandioses Süppchen verwandeln kannst

Die Paprika: farbenfroh, glatt, kackig, gesund, vitaminreich und lecker.
prall,saftig, glatt
Ja wirklich? Ich persönlich finde sie ja eher hübsch als genüsslich. Doch wer das Fleischlose bevorzugt, vergreift sich eben auch an eher unbeliebtem Gemüse und na ja, was kann denn die Paprika dafür, dass ich sie nicht so liebe.

Nun habe ich ein Rezept im Zeit-Magazin gefunden, das bei mir ein schüchternes Gefühl von Zuneigung aufkommen lässt.
Hier das Rezept aus dem Heft:


irgendwie gar nicht mehr so knackig




würde sagen: LF 50 wäre hier nötig gewesen

weil sie sooogut schmeckt und wir hungrig sind mal ohne Deko


Chapeau meine bunte Freundin der Gattung Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige, das hätte ich dir gar nicht zugetraut!

Etwas aufwendig, aber wirklich lohnenswert.

Denn köstliche Paprikasüppchen zusammenkochen ist...ebenschön

Donnerstag, 1. Mai 2014

54 Tomatenpflänzchen möchten aus dem Elmparadies abgeholt werden

Auch dieses Jahr gibt es aus meinen Tomatenzuchtversuchen einen Überschuß.

Klingende Namen wie rotes Birnchen, schwarzer Mohr und Zuckerpflaume laden doch dazu ein, ihnen beim Wachsen zuzusehen, oder?

Also wer meinen Zöglingen ein gutes Zuhause bieten möchte, kann sie gern bei mir aholen.
Kostenlos und natürlich in Kleingruppen aufgeteilt:-)

Meldet euch unter: praxis@hypnose-stresstraining.de

Ebenschoensten Feiertag

Sabrina-Alice